MTP
Marketing Innovationen - Kongress in Mnster am 30.06.2011 ber Corporate und Consumer Social Responsibility
Geschrieben von: Administrator
Sonntag, den 12. September 2010 um 17:07 Uhr
Neue Kongressserie
Adressaten
Inhalte
Veranstalter
Team

 

Ziel des Kongresses

Ziel des Kongresses ist die vollständige Auseinandersetzung mit den innovativen Aspekten von Consumer Social Responsibility. Nach einer kritischen Bestands-aufnahme werden Treiber, Chancen und wirtschaftliche Potenziale von Konsumen-tenverantwortung aufgedeckt, um sie erreichbar und nutzbar zu machen. Am Ende des Tages werden alle Beteiligten mit konkreten und fundierten Handlungsempfehlungen, die durch intensive und zielgerichtete

Arbeit am Thema gewonnen wurden, aus dem Kongress herausgehen.

 

Das Thema: Corporate & Consumer Social Responsibility

Nachhaltigkeit erstreckt sich auf sozialer, ökologischer und ökonomischer Ebene und hat sich zu einem der wichtigsten Themen der Unternehmenspolitik entwickelt. Aus der wissenschaftlich fundierten Sicht des Marketing


Centrum Münster zählt Nachhaltigkeit überdies zu einem von sechs Megatrends, die die Zukunft des Marketings maßgeblich bestimmen werden.1 Selbst im Zuge der weltweit tief greifenden Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich der Nachhaltigkeitstrend im Marketing weiter fortgesetzt. Neue Ansätze im Bereich der Nachhaltigkeit sind bisher vornehmlich auf das Gebiet Corporate Social Responsibility und somit auf die Konfiguration nachhaltigen Angebots zurückzuführen. Antworten darauf, welche

Maßnahmen Unternehmen in Angriff nehmen können, um ihrer Nachhaltigkeitsverantwortung gerecht zu werden, stehen ausgiebig zur Verfügung.

Durch die Marketing Innovationen 2011 wird erstmalig mit Consumer Social Responsibility ein versteckter Engpass ins Licht des Gesprächs gerückt: Die zielgerichtete Erfassung, Ausweitung und Abschöpfung von Marktpotenzialen unter Berücksichtigung des Nachhaltigkeitsbedarfs. Diese notwendige Betrachtung wird wachsende Märkte freilegen und Nachhaltigkeit als entscheidenden
Wettbewerbsvorteil für Unternehmen etablieren. Unser Kongress wird nachfragerseitige Potenziale nachhaltiger Märkte durchleuchten und zur Definition neuer Wege beitragen.

Consumer Social Responsibility bildet die zweite Seite der Medaille zu Corporate Social Responsibility und konzentriert sich auf existierende sowie potenzielle Nachhaltigkeitswünsche der Konsumenten.

Nachhaltiges Angebot ist in gleicher Weise zu aktivieren, wie die Bereitschaft der Konsumenten, dieses Angebot wahrzunehmen. CSR 2.0, Cause Related Marketing, Crowdfunding, Carrotmobs, FairTrade, LoHaS, Slow Food und Cradle to Cradle bieten höchstaktuelle Beispiele von Forschung und Praxis, die diese Betrachtung anstoßen.

 

Die zentralen Fragestellungen unseres Kongresses lauten:

  • Für welche Corporate Social Responsibility Maßnahmen besteht wirklich Bedarf beim Kunden?
  • Inwiefern können weitere Endverbraucher motiviert werden, bestehende nachhaltige Angebote zu konsumieren?
  • Welche offenen Nachhaltigkeitswünsche bestehen beim Konsumenten aktuell?
  • Welche Bedarfspotenziale können darüber hinaus geschaffen werden?
  • Wie kann nachhaltiges Angebot massentauglich gemacht werden?
  • Was können Unternehmen, Marketingforschung und –lehre sowie Medien dafür tun, um als Multiplikatoren nachhaltiger Nachfrage zu wirken?

Weiterführend sind Fragen, die auf Stakeholder abzielen, die die Rahmenbedingungen für nachhaltiges Angebot setzen: Was können Politiker, NGOs und Verbraucherschützer tun, um Friktionen zu beseitigen? Ist es besonders für NGOs sinnvoller, Kampagnen zu betreiben oder sich an Marktforschung zu beteiligen?

Als logische Konsequenz zu Corporate Citizenship muss eine Anregung der Endkunden erfolgen, den Nachhaltigkeitsbeitrag von Unternehmen durch entsprechenden Konsum zu entlohnen. Zudem müssen Anregungen für alle Stakeholder zutage gebracht werden, um den Engpass der Nachfrage nach Corporate Social Responsibility zu weiten.

1 Quelle: 40 Jahre Marketing in Münster, Jubiläumsbroschüre Marketing Centrum Münster 2009